Taliban ignorieren Friedensappell und attackieren Gästehaus in Kabul

Kämpfer der radikal-islamischen Taliban haben in Afghanistan den zweiten schweren Anschlag binnen weniger Tage verübt. Die Extremisten griffen am Abend ein internationales Gästehaus in der Hauptstadt Kabul an und lieferten sich erneut stundenlange Gefechte mit Sicherheitskräften. Ersten Angaben zufolge starben mindestens vier Menschen, darunter zwei Taliban-Kämpfer. Wenige Stunden vor der Attacke hatte der afghanische Präsident Aschraf Ghani zu Friedensgesprächen mit den Taliban innerhalb weniger Wochen aufgerufen.