Tarifeinigung: Krankenhausärzte bekommen 4,1 Prozent mehr Geld

Die 52 500 Ärzte an kommunalen Krankenhäusern erhalten 4,1 Prozent mehr Geld. Darauf einigten sich die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände. In der dritten Tarifrunde vereinbarten sie auch eine Erhöhung der Entgelte für Bereitschaftsdienste um 7,1 Prozent. Der Tarifvertrag gilt rückwirkend zum 1. Dezember 2014. Vereinbart wurde eine Erhöhung um zunächst 2,2 Prozent und ab 1. Dezember 2015 um weitere 1,9 Prozent bei einer Laufzeit von 21 Monaten.