Tarifverhandlungen für öffentlichen Dienst gehen weiter

In Potsdam gehen heute die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst weiter. Zwei Wochen lang hatten die Gewerkschaften in den Ländern Warnstreiks organisiert, um Druck zu machen. Sie fordern für die Angestellten unter anderem 5,5 Prozent mehr Geld im Monat, mindestens aber ein Plus von 175 Euro. Die Tarifrunde ist kompliziert. Denn die Länder pochen auf finanzielle Erleichterungen bei der betrieblichen Altersvorsorge. Außerdem geht es um eine tariflich einheitliche Eingruppierung angestellter Lehrer.