Tarifverhandlungen für Zeitschriftenredakteure gehen in dritte Runde

Die Tarifverhandlungen für die rund 9000 Redakteure bei Zeitschriften gehen heute in die dritte Runde. Die Gewerkschaft dju und der Deutsche Journalisten-Verband fordern sechs Prozent mehr Gehalt. Zudem sollen auch Online-Redakteure in den Geltungsbereich des Tarifvertrags einbezogen werden. Zuletzt waren beide Seiten ohne Ergebnis auseinandergegangen. Die Arbeitnehmer hatten unter anderem bemängelt, dass der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt habe.