Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst beginnen

Gewerkschaften und Arbeitgeber starten heute in Potsdam in die diesjährige Tarifrunde für den öffentlichen Dienst. Es geht dabei um die über zwei Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen. Verhandelt wird unter anderem über den Lohn von Erziehern, Mitarbeitern von Müllabfuhr, Straßenreinigung, Kliniken und Bundespolizisten. Verdi und der Beamtenbund fordern sechs Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeber lehnen das als zu hoch ab. Auf die Auftaktrunde sollen zwei weitere bis Ende April folgen.