AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd wieder vor Gericht

Der mit Drogenproblemen kämpfende langjährige AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd musste heute erneut vor Gericht erscheinen. Er war am Wochenende in seinem Haus in Neuseeland festgenommen worden. Er verließ das Gericht in Tauranga ohne Kommentar, und setzte sich mit einem Bodyguard an der Seite an das Steuer eines Jaguars. Nach Angaben von Gerichtsreportern wurde Rudd gegen Kaution freigelassen. Er müsse sich während des Hausarrests nun zusätzlichen Alkohol- und Drogenkontrollen unterziehen.