Tausende aufgebrachte Flüchtlinge am Budapester Ostbahnhof

Das Flüchtlingsdrama am Budapester Ostbahnhof geht weiter. Neben dem Bahnhof und in der angrenzenden Unterführung kampierten am Abend laut Augenzeugen mehrere tausend Flüchtlinge. Polizisten hatten den Bahnhof am Vormittag für Flüchtlinge abgesperrt. Damit sollte verhindert werden, dass sie Züge Richtung Westeuropa besteigen. Hunderte protestierten lautstark dagegen. Am Vortag hatten Ungarns Behörden die Flüchtlinge ungehindert per Bahn nach Deutschland reisen lassen.