Tausende bei Solidaritätskundgebungen für «Charlie Hebdo»

Nach dem Anschlag auf das religionskritische Satireblatt «Charlie Hebdo» sind in Paris und in anderen französischen Städten Tausende Menschen zu Solidaritätskundgebungen zusammengekommen. Auch auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin gedachten hunderte Menschen der Opfer des Terroranschlags. Dort waren vor der französischen Botschaft Blumen niedergelegt worden. Später musste aus Sicherheitsgründen Abstand zu dem Gebäude gehalten werden. Bei dem Anschlag in Paris sind zwölf Menschen getötet worden, elf wurden verletzt.