Tausende bei «Zug der Liebe» in Berlin

Mehrere tausend Teilnehmer haben sich in Berlin zum «Zug der Liebe» getroffen. Viele Menschen strömten noch hinzu, hieß es bei der Polizei am Samstag.

Tausende bei «Zug der Liebe» in Berlin
Wolfgang Kumm Tausende bei «Zug der Liebe» in Berlin

Die Techno-Parade war als Demonstration mit verschiedenen politischen Botschaften angemeldet: «Mehr Mitgefühl, mehr Nächstenliebe und soziales Engagement» hießen laut Ankündigung zentrale Anliegen. Sponsoring und Werbung waren tabu.

Die Veranstalter wollen den Zug nicht als Neuauflage der Loveparade verstanden wissen. Das Unglück bei der Techno-Party in Duisburg, als 21 Menschen bei einer Massenpanik starben, hatte sich am Freitag zum fünften Mal gejährt.

Mehr als ein Dutzend Umzugswagen von Clubs und Vereinen aus der alternativen Szene der Hauptstadt standen bereit, um sich dann in Bewegung zu setzen. Die mehr als zehn Kilometer lange Strecke führt nicht durch den Tiergarten und das Stadtzentrum, sondern durch Stadtteile wie Friedrichshain, Prenzlauer Berg, Kreuzberg und Treptow.