Tausende Flüchtlinge gerettet: Bundeswehrschiff kehrt heim

Mehr als 4430 Flüchtlinge hat das Bundeswehrschiff «Frankfurt am Main» aus Seenot gerettet - am Samstag kehrt der Marineversorger zurück in seinen Heimathafen Wilhelmshaven. Prägendstes Erlebnis des sechsmonatigen EU-Einsatzes im Mittelmeer sei der 24. Juni gewesen, sagte ein Marinesprecher. An diesem Tag habe die Besatzung insgesamt 1286 Menschen aus nicht seetüchtigen Booten gerettet oder von anderen Schiffen übernommen. Das sei die höchste Zahl, die je von einem deutschen Marineschiff bei den Einsätzen erreicht worden sei.