Tausende Flüchtlinge in Piräus - ein Toter Migrant vor Chios

An Bord der griechischen Fähre «Eleftherios Venizelos» sind 2500 Migranten in Piräus bei Athen angekommen. Das Schiff hatte die Flüchtlinge von den Inseln Samos und Lesbos abgeholt, sagte ein Offizier der Küstenwache. Bereits am Sonntagabend hatte eine andere Fähre 1745 Migranten aus Lesbos nach Piräus gebracht. In ihrer Mehrheit stammen die Flüchtlinge aus Syrien. Vor der Insel Chios ertrank ein Migrant. Er hatte es zusammen mit 13 anderen Flüchtlingen geschafft, mit einem Schlauchboot bis kurz vor den Hafen der Insel zu kommen, als das Boot kenterte. Die anderen Insassen wurden gerettet.