Tausende Kurden versammeln sich zu Demo gegen Erdogan in Köln

In Köln haben sich mehrere tausend Kurden zu einer Großdemonstration versammelt. Das Gelände am rechten Rheinufer im Stadtteil Deutz wird von zahlreichen Polizisten bewacht. Insgesamt sollen mehr als 1000 Polizisten dafür Sorge tragen, dass es nicht zu Zusammenstößen etwa mit türkischen Nationalisten kommt. Die kurdische Kundgebung richtet sich unter anderem gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Sein Vorgehen seit dem vereitelten Putsch im Juli kritisieren die Veranstalter als diktatorisch.