Tausende pilgern zu Obama-Rede in Nairobi

Tausende Kenianer haben sich vor einer Arena in Nairobi versammelt, um die Rede von US-Präsident Barack Obama zu verfolgen. Zu der Ansprache, die sich um Obamas persönliche Beziehung zum Heimatland seines Vaters sowie Perspektiven des Landes drehen soll, wurden rund 5000 Zuschauer geladen. Das hielt schaulustige Kenianer aber nicht davon ab, in Scharen zur Safaricom-Arena im Nordosten der Hauptstadt zu pilgern. Die Polizei ließ nur Autos und Busse geladener Gäste passieren, zu denen Vertreter der Zivilgesellschaft, Menschenrechtsaktivisten und Schüler zählten.