Tausende protestieren bundesweit gegen Stellenabbau bei Bombardier

Aus Protest gegen den angekündigten Stellenabbau beim Zughersteller Bombardier haben sich Tausende Mitarbeiter an einem bundesweiten Aktionstag beteiligt. Allein vor den sächsischen Werken in Görlitz und Bautzen versammelten sich rund 1800 Beschäftigte. In Hennigsdorf in Brandenburg kamen mehr als 800 Menschen zusammen. Bombardier will 1430 seiner 10 500 Arbeitsplätze in Deutschland streichen - davon rund 1200 an seinen drei größten Standorten im Osten. Der kanadische Zughersteller hält bislang trotz wachsenden Widerstands an den Plänen fest.