Tausende Schüler jobben einen Tag für afrikanische Kinder

Einen Tag in die Berufswelt reinschnuppern und Gutes tun: Als Eisverkäufer, Gärtner, Bäcker und in anderen Berufen haben heute 180 000 Schüler für Afrika gejobbt. Bei der bundesweiten Kampagne «Dein Tag für Afrika» unterstützten sie mit ihren Erlösen Gleichaltrige auf dem afrikanischen Kontinent. Die Schirmherrin und rheinland-pfälzische Regierungschefin Malu Dreyer rechnete mit 1,2 Millionen Euro. Mit dem Geld werden Bildungsprojekte in Burundi, Südafrika und im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda unterstützt.