Tausende ziehen weiter über den Balkan in Richtung Deutschland

Der Flüchtlingsansturm über die Balkanroute lässt nicht nach. In der Nacht schlugen sich wieder mehr als 1300 Menschen über die grüne Grenze nach Slowenien durch. Damit seien seit dem Vortag allein über das kleine Grenzdorf Rigonce mit nur 170 Einwohnern rund 13 000 Menschen eingereist, meldete die slowenische Nachrichtenagentur STA. Unter den Flüchtlingen sind auch viele Frauen und Kleinkinder - oft nur notdürftig gegen Nässe und Kälte geschützt. Die meisten sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflohen.