Taylor Swift räumt bei People's Choice Awards ab

Mit drei Auszeichnungen hat die US-Sängerin Taylor Swift (25) die People's Choice Awards dominiert.

Swift wurde in der Nacht zum Donnerstag in Los Angeles als beste weibliche Künstlerin, beste Pop-Künstlerin und für ihren Song «Shake it Off» geehrt, nahm ihre Preise bei der Gala aber nicht persönlich entgegen.

Die Schauspieler Robert Downey Jr. und Jennifer Lawrence sowie der Sänger Ed Sheeran bekamen je zwei Trophäen. «Ich bin total verrückt nach Filmen und Menschen, die total verrückt nach meinen Filmen sind, sind mir die liebsten», sagte der 49 Jahre alte Downey Jr.

Die TV-Serie «The Big Bang Theory» wurde ebenfalls zweifach ausgezeichnet, außerdem gewannen unter anderem die Schauspieler Matt Bomer, Chloë Grace Moretz, Chris Evans, Melissa McCarthy und Adam Sandler sowie die Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres Preise. Schauspieler Ben Affleck wurde für seinen humanitären Einsatz für den Kongo ausgezeichnet.

Die Vergabe der People's Choice Awards, die in diesem Jahr zum 41. Mal stattfanden, basiert hauptsächlich auf Online-Abstimmungen von Fans.