Tübinger Behörde warnt vor gefälschten Fertigspritzen

Das Regierungspräsidium Tübingen in Baden-Württemberg warnt vor mehreren Chargen Fertigspritzen zur Behandlung chronischer Hepatitis B und C sowie rheumatischer Erkrankungen. Nach Angaben der Firma ACA Müller ADAG Pharma AG handele es sich bei den Präparaten des Typs Pegasys 180 µg um Fälschungen, wie die Behörde mitteilte. Betroffen seien die Chargen B1297B11, B1299B03 und B3008B03. Patienten sollen sich mit ihrem Arzt oder der abgebenden Apotheke in Verbindung setzen.