Tübinger Experte: Antibiotika-Siegeszug vorbei

Der weltweite Siegeszug der Antibiotika im Kampf gegen zahlreiche Krankheitserreger ist nach Ansicht des Tübinger Professors Ingo Autenrieth vorbei.

Patienten steckten sich im Krankenhaus immer häufiger mit antibiotikaresistenten Erregern an, sagte der Ärztliche Direktor für Mikrobiologie und Hygiene an der Uni-Klinik Tübingen am Freitag. Dort findet an diesem Samstag eine Fachtagung zum Thema statt, mit dem das Klinikum auf das Problem aufmerksam machen will.

Mangel an Hygiene in Krankenhäusern und die steigende Tendenz der Ärzte, Breitspektrum-Antibiotika zu verschreiben, ließen die Infektionszahlen jährlich weiter steigen, sagte auch die Tübinger Forscherin Evelina Tacconelli.