Tödliche Attacke im Klassenzimmer - Ermittler rätseln über Motiv

Einen Tag nach der tödlichen Messer-Attacke auf einen 17-Jährigen in einer Schule in Hamburg-Wilhelmsburg rätseln die Ermittler noch über die Hintergründe. «Das Motiv ist noch offen», hieß es bei der Polizei. Ein 17 Jahre alter Jugendlicher soll das Opfer gestern nach einem Streit vor den Augen entsetzter Mitschüler im Klassenzimmer erstochen haben. Worum es in der Auseinandersetzung ging, ist bisher unklar. Der mutmaßliche Angreifer wurde festgenommen. Eine Schülerin erlitt einen Schock und kam in ein Krankenhaus. Die Mordkommission ermittelt.