Team an «sicherem Ort» - Keine Angaben über aktuellen Ort

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist nach der Absage des Länderspiels gegen die Niederlande an einen sicheren Ort gebracht worden. Das bestätigte Pressechef Jens Grittner auf Twitter. Weitere Angaben machte er nicht.

«Mehr können wir derzeit nicht sagen, Bitte u. Verständnis», schrieb Grittner. «Sind auf dem Weg ins Stadion v. d. Polizei umgeleitet worden u. an sicherem Ort», erklärte Grittner weiter. Die Mannschaft war zuvor von ihrem Quartier in Barsinghausen aufgebrochen.

Das Spiel wurde wegen Sicherheitsbedenken abgesagt, das Stadion evakuiert. Vier Tage zuvor war es während der Begegnung von Deutschland bei EM-Gastgeber Frankreich zu schweren Terroranschlägen vor dem Stadion in Saint-Denis sowie in Paris gekommen. Dabei kamen nach bisherigen Angaben 129 unschuldige Menschen ums Leben. Die deutsche Mannschaft hatte das Stade de France erst in den frühen Morgenstunden verlassen und war mit Polizeieskorte zum Flughafen gebracht worden.

Die Partie gegen die Niederlande war als Jahresabschluss für die DFB-Elf geplant.