Team veröffentlicht Froomes Leistungsdaten: «Im Rahmen»

Der britische Radrennstall Sky ist nach den Dopinganschuldigungen gegen Spitzenreiter Christopher Froome in die Offensive gegangen und hat Leistungsdaten ihres Kapitäns bei der Tour de France veröffentlicht.

Dabei wies Froomes Trainer Tim Kerrison die im französischen Fernsehen genannten Daten zur Leistung des Briten bei seinem Sieg am Schlussanstieg in La Pierre-Saint-Martin als falsch zurück.

Froome habe auf den 15,3 Kilometern eine durchschnittliche Leistung von 5,78 Watt pro Kilogramm Körpergewicht erbracht. Der Pariser Sportphysiologe Pierre Sallet hatte in der TV-Sendung «Stade 2» Werte von 7,04 W/kg beim 30-Jährigen errechnet und damit Parallelen zu den des Dopings überführten Lance Armstrong und Jan Ullrich gezogen. Sallet war bei seiner Analyse von einem Körpergewicht Froomes von 71 Kilogramm ausgegangen, laut Kerrison bringe der 1,86 Meter große Kletterspezialist aber nur 67,5 Kilo auf die Waage.

«Es gibt nichts Außergewöhnliches. Die Daten bewegen sich im Rahmen der letzten vier Jahre», sagte Kerrison, der auch weitere Daten wie Herz- und Trittfrequenz zur Schau stellte. Teamchef Brailsford hofft, dass durch die Veröffentlichung die Zweifel zerstreut werden. «Was das französische Fernsehen gemacht hat, war richtig schlecht. Wir wollten Fakten schaffen.»