Ted Cruz gewinnt auch den Bundesstaat Maine

Der texanische Senator Ted Cruz hat bei den US-Vorwahlen auch den Bundesstaat Maine im Nordosten der USA gewonnen. Nach Angaben der Republikaner in Maine kam Cruz auf 45,8 Prozent. Auf Platz zwei landete mit 32,5 Prozent der Milliardär Donald Trump. Platz drei holte Ohios Gouverneur John Kasich. Marco Rubio, Senator aus Florida, kam in Maine auf einen abgeschlagenen letzten Platz und gewann keinen einzigen Delegierten. Cruz hatte auch im US-Bundesstaat Kansas mit deutlichem Abstand vor Donald Trump gewonnen.