Ted Cruz rafft sich zur Unterstützung Trumps auf

Ted Cruz, erzkonservativer US-Senator aus Texas, hat seine innerparteiliche Opposition gegen den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump aufgegeben. Er werde bei der Wahl am 8. November für Trump stimmen, schrieb Cruz auf seiner Facebook-Seite. Die demokratische Kandidatin Hillary Clinton sei «in keinster Weise akzeptabel» begründete Cruz seinen Schritt. Der Texaner war einer der härtesten Widersacher Trumps im Vorwahlkampf.