Teil neuer Autobahnbrücke stürzt ein: zwei Tote

Bei dem Einsturz auf der Baustelle einer neuen Autobahnbrücke in Unterfranken sind nach Angaben von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zwei Bauarbeiter tödlich verunglückt.

Weitere Menschen seien verletzt worden, einige von ihnen schwer, teilte der CSU-Politiker am Abend mit. «Den Angehörigen spreche ich mein tiefstes Beileid aus. Den Verletzten wünsche ich eine schnelle Genesung», sagte Herrmann laut Mitteilung. Der Minister sicherte zu, dass Polizei und Autobahndirektion Nord alles daran setzten, die Ursache des Unglücks sorgfältig aufzuklären.

Die Fahrbahn eines neuen Brückensegments sei auf einer Länge von 40 Metern abgestürzt. Zudem sei ein Gerüst eingestürzt, sagte ein Polizeisprecher.

Die betroffene Talbrücke Schraudenbach nahe Werneck zwischen der Raststätte Riedener Wald und dem Kreuz Schweinfurt/Werneck wird derzeit abgerissen und neu errichtet. Der Verkehr auf der Autobahn 7 sei nicht direkt betroffen, da er noch über die alte Brücke laufe, sagte die Polizei.