Netanjahu stoppt Anweisung zu getrennten Bussen für Palästinenser

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat eine Anweisung gestoppt, derzufolge Palästinenser im Westjordanland nicht mehr in denselben Bussen fahren dürfen wie Israelis. Er habe gemeinsam mit dem Verteidigungsminister Mosche Jaalon entschieden, die umstrittene Order «einzufrieren», berichten israelische Medien. Die Vorschriften, die zunächst versuchsweise für drei Monate gelten sollten, waren scharf kritisiert worden.