Temperaturen kommen nur langsam wieder aus dem Keller

Nach einem kräftigen Temperatursturz in der Nacht zum Freitag wird es in den kommenden Tagen zwar wieder wärmer - doch nur langsam.

«Die Temperaturen bleiben zunächst noch bei Werten unter 20 Grad, erst zur Mitte nächster Woche wird die 20-Grad-Marke überschritten», sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Ursache dafür ist Hoch «Quila», das von Sonntag an vor allem dem Süden und Südwesten Deutschlands wieder viel Sonne beschert. Dort steigen die Temperaturen daher auch am schnellsten. Nur im Norden und Osten halten sich bis mindestens Dienstag hartnäckig die Wolken.

Mit maximal acht Grad ist es im Nordosten auch am kältesten. Immerhin: Regen fällt ab Samstag die nächsten Tage fast nirgendwo mehr in Deutschland.