Terrorwarnung überschattet Silvesterabend in München

Wegen eines drohenden Terroranschlags islamistischer Attentäter hat die Polizei am Silvesterabend in München zwei Bahnhöfe evakuiert. Vor allem der Hauptbahnhof und der Bahnhof im Stadtteil Pasing sollten gemieden werden. Die beiden Bahnhöfe seien geräumt worden. Zudem empfahl die Polizei, einen Bogen um größere Menschenmassen gerade im Innenstadtbereich zu machen. Es sei nicht klar, wohin mutmaßliche Täter gingen, wenn sie nicht an die eigentlichen Anschlagziele gelangen, erklärte ein Polizeisprecher.