«The Girl on the Train» in US-Kinocharts vorn

Der Thriller «The Girl on the Train» mit Emily Blunt hat die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts erobert. Die Verfilmung des gleichnamigen Bestellers aus dem Jahr 2015 spielte an den Kinokassen in Kanada und den USA über das Wochenende rund 24,7 Millionen Dollar ein und erreichte damit den ersten Platz, wie der «Hollywood Reporter» am Sonntag berichtete.

«The Girl on the Train» in US-Kinocharts vorn
Facundo Arrizabalaga «The Girl on the Train» in US-Kinocharts vorn

Damit blieb für Vorwochensieger «Die Insel der besonderen Kinder» von Tim Burton mit 15 Millionen Dollar nur der zweite Platz. Dahinter landete - ebenfalls in seiner zweiten Woche - der Katastrophenfilm «Deepwater Horizon» mit rund 11,8 Millionen Dollar.