«The Interview» in USA angelaufen - FBI warnte vor Hackerattacken

Die trotz Terrordrohungen in den USA angelaufene Nordkorea-Satire «The Interview» hat am ersten Tag fast eine Million Dollar eingespielt. Die Summe ist beachtlich, da landesweit nur rund 300 unabhängige Kinos den Streifen über ein Mordkomplott gegen Machthaber Kim Jong Un zeigten. Zudem ist der Film auf YouTube und Google Play sowie anderen Netzwerken gegen Bezahlung zu sehen und wurde laut des Magazins «Variety» zum Bestseller. Das Sony-Filmstudio war wegen des Films Ziel eines massiven Hackerangriffs geworden.