«The Sympathizer» gewinnt Pulitzer-Preis für Literatur

Der vietnamesische Autor Viet Thanh Nguyen hat für seinen Spionage-Roman «The Sympathizer» den Pulitzer-Preis für Literatur erhalten. Er erzähle die verschachtelte Geschichte eines Mannes mit zwei Seelen in zwei Ländern, sagte Mike Pride, Verwalter der Pulitzer-Preise, bei der Verkündung der Preisträger.

«The Sympathizer» gewinnt Pulitzer-Preis für Literatur
Pulitzer Board/Handout «The Sympathizer» gewinnt Pulitzer-Preis für Literatur

«The Sympathizer» handelt von einem vietnamesischen General im Vietnamkrieg, der mit seinen Landsleuten ein neues Leben in Los Angeles beginnt, während Saigon im Krieg versinkt. Doch der General steht heimlich in Kontakt mit einem ranghöheren Kommunisten und kehrt später in den Krieg zurück. Für die USA, wo der Verlauf des Vietnamkriegs meist nur aus amerikanischer Sicht gedeutet wird, sei die Perspektive der Gegenseite eine Bereicherung, schrieb etwa die «New York Times».

Die Pulitzer-Preise feiern dieses Jahr ihr 100. Jubiläum. Derzeit gibt es den Preis in 21 Sparten, darunter auch Schauspiel, Musik und Poesie. 14 Sparten sind journalistischen Arbeiten vorbehalten.