Thomas Sternberg neuer Präsident des Zentralkomitees der Katholiken

Der CDU-Politiker Thomas Sternberg ist neuer Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Bei der ZdK-Vollversammlung in Bonn erhielt der nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete die Mehrheit der Delegierten-Stimmen. Der 63-Jährige ist Nachfolger von Alois Glück und vertritt nun rund 24 Millionen katholische Laien. Eine wichtige Zukunftsaufgabe des ZdK sehe er im Dialog mit dem Islam, sagte Sternberg. Generell müsse das ZdK sich weiterhin in gesellschaftspolitische Debatten einmischen. Das wolle er künftig noch stärker tun als das bisher der Fall war.