Thriller «Gefährliche Brandung» erhält teures Remake

Vor über 20 Jahren schleuste die Regisseurin Kathryn Bigelow den jungen Keanu Reeves in «Point Break - Gefährliche Brandung» als Undercover-Agent in die Surfer-Szene ein. Der 2009 gestorbene Patrick Swayze glänzte in dem Thriller als Surf-Guru und zwielichtiger Bankräuber.

Nun erhalte der Action-Film aus dem Jahr
1991 ein teures Remake mit einem Budget um die 100 Millionen Dollar, berichtet der «Hollywood Reporter». Der Drehbuchautor Kurt Wimmer («Salt», «Gesetz der Rache») hat bereits das Skript geschrieben. Über das Surfen hinaus soll der Streifen in der internationalen Szene des Extremsports angesiedelt werden. Es seien Drehorte in Deutschland, Österreich, Italien, China und auf Malta vorgesehen.

Die Regie führt der frühere Kameramann Ericson Core, der mit dem Sportdrama «Unbesiegbar - Der Traum seines Lebens» (2007) erst einen Spielfilm drehte. Die Besetzung steht noch nicht fest. Ab März 2014 soll gedreht werden.