Thüringens Wirtschaftsminister Machnig geht nach Berlin

Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig gibt sein Amt auf. Anfang Dezember werde er die Koordinierung des Europawahlkampfes der SPD in Berlin übernehmen, sagte Machnig auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz. Mit Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht sei vereinbart, dass er am Freitag die Entlassungsurkunde erhalte. Machnig galt lange Zeit als potenzieller Spitzenkandidat der Thüringer SPD für die Landtagswahl im kommenden Jahr. Er geriet dann aber wegen doppelt kassierter Bezüge von Bund und Land in die Kritik.