Thüringer SPD-Führung für Rot-Rot-Grün unter Führung der Linken

Thüringens SPD-Führung hat die Weichen für einen Regierungswechsel zu einem rot-rot-grünen Bündnis mit dem ersten linken Ministerpräsidenten der Bundesrepublik gestellt. Der erweiterte SPD-Landesvorstand gab fünf Wochen nach der Landtagswahl einstimmig eine Koalitionsempfehlung für Rot-Rot-Grün ab. Er entschied sich damit gegen die Fortsetzung der seit 2009 bestehenden CDU/SPD-Koalition, wie der designierte SPD-Chef Andreas Bausewein in Erfurt mitteilte. In einer Mitgliederbefragung kann die SPD-Basis der Empfehlung des SPD-Vorstandes zustimmen oder sie ablehnen.