ThyssenKrupp-Zahlen für das Geschäftsjahr 2013/2014

Der Stahl- und Industriegüterkonzern ThyssenKrupp legt heute bei der Bilanzpressekonferenz in Essen seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor. Nach Jahren mit Milliardenverlusten erwarten Beobachter eine Trendwende mit schwarzen Zahlen.

ThyssenKrupp-Zahlen für das Geschäftsjahr 2013/2014
Oliver Berg ThyssenKrupp-Zahlen für das Geschäftsjahr 2013/2014

Das Jahr 2012/2013 (30.9.) hatte der Konzern noch mit einem Minus von 1,5 Milliarden Euro abgeschlossen. Bereits am Mittwoch hatte der Aufsichtsrat die Verlängerung des Vertrags von Konzernchef Heinrich Hiesinger beschlossen. Der bislang im Herbst 2015 endende Vertrag des Managers soll nun weitere fünf Jahre bis zum September 2020 laufen. Aufsichtsratschef Ulrich Lehner hatte zuvor Hiesinger bescheinigt, die entscheidenden Weichen für die Neuausrichtung des Konzerns gestellt zu haben.