Geflohener weißer Tiger tötet Mann in Tiflis

Ein während des schweren Unwetters in Georgien aus dem Zoo ausgebrochener weißer Tiger hat in der Hauptstadt Tiflis einen Mann angefallen und getötet. Sicherheitskräfte erschossen das Raubtier, wie das Innenministerium der Südkaukasusrepublik mitteilte. Der Tiger war bei den Überschwemmungen am Sonntag aus dem Gehege entlaufen und hatte sich in einem Lagerhaus versteckt. An der Grenze zwischen Georgien und Aserbaidschan wurde inzwischen ein Pinguin gesichtet, der ebenfalls aus dem Tierpark geflohen war.