Til Schweiger erinnert sich gern an seine Heimat

Der Schauspieler und Regisseur Til Schweiger («Kokowääh», «Honig im Kopf») hört gern den hessischen Dialekt. «Wenn ich Hessisch höre, fühle ich mich zu Hause. Egal wo ich bin», sagte der 51-Jährige dem Radiosender hr3 laut einer Mitteilung.

Til Schweiger erinnert sich gern an seine Heimat
Hannibal Hanschke Til Schweiger erinnert sich gern an seine Heimat

Schweiger wuchs in Heuchelheim bei Gießen auf. Seine Eltern leben bis heute dort. Der 51-Jährige verriet zudem, dass er sich häufiger ins Kino schmuggelt, um zu sehen, wie die Leute auf seine Filme reagierten. Er lehne sich dann hinten im Saal an die Wand - was zur einen oder anderen Schrecksekunde bei den Kinobesuchern führe, die aufs Klo gingen und ihn entdeckten.