Timoschenko ruft Kiews Opposition zur Einheit auf - Für EU-Kurs

Die inhaftierte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko hat die Opposition in Kiew zur Geschlossenheit im Kampf für eine EU-Annäherung aufgerufen. Die innere Spaltung der prowestlichen Kräfte bei den aktuellen Straßenprotesten bedeute Schwäche und müsse überwunden werden, schrieb die Oppositionsführerin in einem eindringlichen Appell. In Kiew demonstrierten Regierungsgegner heute, dem 53. Geburtstag Timoschenkos, gemeinsam für ein Assoziierungsabkommen mit der EU. Timoschenko setzte ihren Hungerstreik für eine Unterzeichnung des Abkommens mit der EU fort.