Tochter missbraucht: Vater muss siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis

Ein Vater muss wegen schweren sexuellen Missbrauchs seiner Tochter für siebeneinhalb Jahre hinter Gitter. Innerhalb von fünf Jahren sei es zu 147 Übergriffen gekommen, steht für das Berliner Landgericht fest. Das Mädchen sei vier Jahre alt gewesen, als der Vater es zum ersten Mal missbrauchte. Der Angeklagte sei zudem der Herstellung kinderpornografischer Schriften schuldig, weil er die meisten Übergriffe in seiner Wohnung gefilmt habe. Auf die Spur des Vaters hatte ein US-Verfahren wegen Kinderpornografie geführt.