Tod des Austauschschülers Diren: Eltern erhalten Entschädigung

Der amerikanische Todesschütze des Hamburger Austauschschülers Diren D. hat sich mit der Familie des Opfers auf Entschädigungszahlungen geeinigt. Ein in den USA geschlossener außergerichtlicher Vergleich sieht außerdem vor, dass der zu einer hohen Haftstrafe verurteilte Markus K. alle seine Waffen an die Eltern des erschossenen Teenagers abgibt. Das bestätigte Anwalt David Paoli, der für Direns Familie ein Zivilverfahren angestrengt hatte. Über die Höhe der Entschädigung machte Paoli keine Angaben.