Tod von Guido Westerwelle löst parteiübergreifend Bestürzung aus

Der Tod des früheren Außenministers Guido Westerwelle hat parteiübergreifend Bestürzung ausgelöst. Bundeskanzlerin Angela Merkel nannte Westerwelle einen «Freund» und sagte, ihr würden die Worte fehlen, um wirklich auszudrücken, was sie in diesen Stunden bewege. Außenminister Frank-Walter Steinmeier meinte, Westerwelle werde als ein leidenschaftlicher Demokrat und Europäer in Erinnerung bleiben. Linke-Chef Bernd Riexinger nannte ihn einen «mutigen Kämpfer für Toleranz» und «stets sachlichen politischer Gegner».