Todenhöfer: Französische Luftangriffe in Syrien sind sinnlos

Der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete und Buchautor Jürgen Todenhöfer hält die französischen Luftangriffe auf mutmaßliche Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für sinnlos.

Todenhöfer: Französische Luftangriffe in Syrien sind sinnlos
Stephanie Pilick Todenhöfer: Französische Luftangriffe in Syrien sind sinnlos

«Wir haben seit 14 Jahren Bombenkrieg gegen den Terror geführt und haben jetzt statt einigen hundert internationalen Terroristen, die wir damals hatten, über 100 000», sagte Todenhöfer, der ein Buch über seine Reise in die vom IS kontrollierten Gebiete veröffentlicht hat, («Inside IS - 10 Tage im «Islamischen Staat»»), dem Sender MDR Info.

Jetzt noch dieselbe Strategie zu verfolgen, zeuge von einem «Mangel an Intelligenz». Langfristig könne die Terrormiliz nur von arabischen Staaten besiegt werden, sagte Todenhöfer..