Starkes Erdbeben erschüttert Raum Tokio - Keine Bericht über Schäden

Ein starkes Erdbeben hat den Raum Tokio erschüttert. Die Meteorologische Behörde Japans gab die Stärke mit 8,5 an. Die US-Erdbebenwarte USGS sprach dagegen von 7,8, ebenso das Potsdamer Geoforschungszentrum. Berichte über mögliche Verletzte oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Eine Gefahr durch Tsunami bestehe nicht, berichtete der Fernsehsender NHK. Das Beben hatte fast die Stärke des verheerenden Erdbebens vom März 2011. Damals hatten Beben und ein anschließender Tsunami den Nordosten verwüstet und 18 500 Menschen in den Tod gerissen. Im Atomkraftwerk Fukushima kam es zu Kernschmelzen.