Tokios Börse mit Verlusten nach EZB-Zinssenkung

Nach der Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank hat die Börse in Tokio mit Verlusten geschlossen. Angesichts eines wieder festeren Außenwerts des Yen sowie neuer Sorgen über die US-Konjunktur, die zuvor auch die Wall Street ins Minus gedrückt hatten, gab der Nikkei-Index für 225 führende Werte um 141,64 Punkte oder 1,00 Prozent nach und ging beim Stand von 14 086,80 Punkten ins Wochenende. Der Euro hat sich bei der Marke von 1,34 Dollar gehalten, am Morgen bei 1,3405 Dollar.