Tokios Börse startet mit Verlusten ins neue Handelsjahr

Die Börse in Tokio ist mit Abschlägen in das neue Handelsjahr gestartet. In Folge von Gewinnmitnahmen nach der Rallye am Ende des vergangenen Jahres rutschte der Nikkei-Index am ersten Handelstag nach den mehrtägigen Neujahrsfeierlichkeiten in Japan wieder unter die Marke von 16 000 Punkten. Zum Handelsende notierte der Index einen deutlichen Verlust von 382,43 Punkten oder 2,35 Prozent beim Stand von 15 908,88 Punkten.