Entlaufener Kampfstier verletzt elf Menschen in Spanien

Bei einem Volksfest in Mittelspanien hat ein entlaufener Kampfstier elf Menschen verletzt. Wie die Rettungsdienste mitteilten, erlitten bei dem Zwischenfall in der Kleinstadt Talavera de la Reina in der Provinz Toledo zwei Besucher schwere Verletzungen. Darunter war ein neun Jahre alter Junge. Polizisten töteten den Stier, indem sie ihn mit einem schweren Fahrzeug rammten. Das Tier war nach Informationen der Nachrichtenagentur Efe entlaufen, als es für einen Stierkampf an der Arena des Ortes angeliefert wurde.