Tortenattacke auf Wagenknecht - Bartsch: «Das ist asozial»

 Die Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht ist auf dem Bundesparteitag in Magdeburg Opfer einer Torten-Attacke geworden. Ein junger Mann drängte sich vor die erste Reihe und warf ihr eine braune Cremetorte direkt ins Gesicht. Zu der Aktion bekannte sich eine «Antifaschistische Initiative "Torten für Menschenfeinde"». Wagenknecht hatte Kritik auf sich gezogen mit der Position, nicht alle Flüchtlinge könnten nach Deutschland kommen. Co-Fraktionschef Dietmar Bartsch sagte, das sei «nicht links, auch nicht antifaschistisch» sondern «asozial, hinterhältig, dumm.»