Tote bei Angriff auf Flüchtlinge in Syrien - Feuerpause in Aleppo

Rückschlag für die Friedensbemühungen in Syrien: Bei einem Luftangriff auf ein Flüchtlingslager in einem von Rebellen kontrollierten Gebiet im Norden des Bürgerkriegslands sind mindestens 28 Menschen getötet worden. Das teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Bei einem Doppelanschlag auf eine von der Regierung beherrschte Stadt in Mittelsyrien starben außerdem mindestens zwölf Menschen. Zuvor war nach fast zwei Wochen heftigen Kämpfen eine neue Waffenruhe auf Aleppo ausgeweitet worden, die bislang weitgehend hielt.