Tote bei Lawinenunglück in Tirol

Bei einem Lawinenabgang in Tirol sind zwölf Menschen verschüttet worden, laut Polizei hat es mehrere Todesopfer gegeben. Dem ORF zufolge sollen fünf Menschen ums Leben gekommen sein.

Bei den Opfern des Unglücks in Wattenberg nahe Innsbruck soll es sich der Polizei zufolge um Skitourengeher aus Tschechien handeln, die von den Schneemassen überrascht worden sind. Ein anderer Wintersportler habe die Lawine gesehen und die Rettungskräfte alarmiert.

Neben den Todesopfern konnten bereits verletzte wie unverletzte Wintersportler geborgen werden, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. Die Bergrettung war laut Tiroler Polizei am frühen Nachmittag mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Auch mehrere Hubschrauber seien im Einsatz gewesen. In Tirol herrschte am Samstag Lawinenwarnstufe drei auf der fünfteiligen Skala.